Ägypten: Erdbeben auf der Sinai – Spürbar in Kairo, Israel und Jordanien

Share Button

Im Westen der Sinai-Halbinsel ereignete sich um 13.49 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,8. Die Tiefe ist noch nicht bekannt, das Erdbeben war aber flach.
Die Epizentralregion ist dünn besiedelt, an der Küste befinden sich jedoch mehrere Städte. Leichte Schäden sind dort wegen der ungünstigen Bodenbeschaffenheit nicht ausgeschlossen.
 Das Erdbeben war auch noch in Kairo spürbar.

Update: Die Tiefe wird von EMSC  jetzt mit 30km angegeben. USGS sieht das Epizentrum im Meer  nur wenige Kilometer von einer Stadt entfernt.

Update: Auch EMSC sieht das Epizentrum jetzt direkt an der Küste.

Informationsquelle(n): EMSC, USGS

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben bei Kreta Griechenland - Vor der Küste der griechischen Insel Kreta hat sich am Mittwochabend ein starkes Erdbeben ereignet. Wie der griechische Erdbebendienst ...
Erdbeben nahe Kairo Ägypten - Bereits seit einigen Tagen wird im südlichen Nildelta eine erhöhte Erdbebenaktivität verzeichnet. Nun registrierten die ägyptischen Behörden...
Ägypten: Erdbeben auf der Sinai-Halbinsel – ... Um 17.34 Uhr erschütterte ein moderates Erdbeben weite Teile von Ägypten, einschließlich der Hauptstadt Kairo. Nach Angaben des Geoforschungszentrum P...
Moderates Erdbeben in Ägypten spürbar in Kairo Am Frühen Morgen hat ein Moderates Erdbeben Ägypten erschüttert, es hatte die Magnitude 4,7. Bei Beben dieser Stärke ist mit Gebäudeschäden zu rechnen...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)