Aktuelle Erdbeben in Deutschland

Zuletzt aktualisiert: 18.01.2022, 22:28 Uhr

Aktuell: Spürbares Erdbeben in Bleicherode, Thüringen am 10.01.2022

Datum Zeit Mag Tiefe (km) EMS-98 Ort Kreis, Region Bundesland, Land Daten Erdbebentyp Modus
2022-01-18 20:15 1.0 10.0 0 Theuma Vogtlandkreis Sachsen GOC tektonisch M
2022-01-16 06:03 1.0 1.0 0 Sondershausen Kyffhäuserkreis Thüringen TSN Induziert (Bergbau, Grubenwasser) M
2022-01-14 20:29 1.4 4.4 0 Albstadt Zollernalbkreis Baden-Württemberg SED tektonisch M
2022-01-14 16:00 1.3 9.0 0 Albstadt Zollernalbkreis Baden-Württemberg LGF tektonisch M
2022-01-14 15:59 1.2 21.0 0 Mehna Altenburger Land Thüringen TSN tektonisch M
2022-01-12 21:23 1.2 15.0 0 Neuried Ortenaukreis Baden-Württemberg RNS tektonisch M
2022-01-10 18:35 1.3 3.8 0 Fraureuth Zwickau Sachsen GOC tektonisch M
2022-01-10 15:11 1.1 14.0 0 Kobern-Gondorf Mayen-Koblenz Rheinland-Pfalz LGB tektonisch M
2022-01-10 8:00 1.0 1.0 2 Bleicherode Nordhausen Thüringen TSN Induziert (Bergbau) M
2022-01-10 7:29 1.3 5.0 0 Heidenrod Rheingau – Taunus – Kreis Hessen HLNUG tektonisch A
2022-01-09 18:15 1.0 11.0 0 Staudernheim Bad Kreuznach Rheinland-Pfalz LGB tektonisch M
2022-01-09 13:02 1.2 12.0 0 Schlangenbad Rheingau – Taunus – Kreis Hessen HLNUG tektonisch A
2022-01-05 08:51 2.5 15.7 2 Nörvenich Düren Nordrhein-Westfalen GDNRW tektonisch M
2022-01-05 08:50 1.3 15.0 0 Nörvenich Düren Nordrhein-Westfalen GDNRW tektonisch M
2022-01-02 00:04 1.2 12.0 0 Jockgrim Germersheim Rheinland-Pfalz LGB tektonisch M

Karte aller Erdbeben in Deutschland 2022

Zeitlicher Verlauf der Erdbebenaktivität in Deutschland

Anzahl der Erdbeben pro Bundesland / Land

Land Anzahl Erdbeben
Baden-Württemberg 3
Rheinland-Pfalz 3
Thüringen 3
Hessen 2
Nordrhein-Westfalen 2
Sachsen 2


Für Bundesländer: Gezählt sind alle spürbaren Erdbeben sowie alle über Magnitude 1 innerhalb der Landesgrenzen.
Bei Nachbarländern: Gezählt sind nur Erdbeben, die in Deutschland spürbar waren.

Anzahl der Erdbeben pro Landkreis / Region

Kreis, Region Anzahl Erdbeben
Düren 2
Rheingau – Taunus – Kreis 2
Zollernalbkreis 2
Altenburger Land 1
Bad Kreuznach 1
Germersheim 1
Kyffhäuserkreis 1
Mayen-Koblenz 1
Nordhausen 1
Ortenaukreis 1
Vogtlandkreis 1
Zwickau 1


Für Kreise: Gezählt sind alle spürbaren Erdbeben sowie alle über Magnitude 1 innerhalb der Kreisgrenzen.
Bei Regionen im Ausland: Gezählt sind nur Erdbeben, die in Deutschland spürbar waren.

Welche Erdbeben sind hier aufgeführt?

Hier aufgelistet sind alle Erdbeben über Magnitude 1 in Deutschland sowie alle weiteren, die in Teilen Deutschlands verspürt werden konnten. Steinbruch-Sprengungen oder sonstige künstliche seismische Ereignisse sind in dieser Übersicht nicht aufgeführt. Alle Erdbeben in dieser Auflistung sind von uns manuell auf Echtheit überprüft, das heißt jedes Erdbeben ist auch wirklich ein Erdbeben. Die Erdbebendaten wie Magnitude, Epizentrum und Tiefe stammen vom jeweils genannten Erdbebendienst (vollständige Liste unten) und können nach fortschreitender Auswertung korrigiert werden. Sollte nach Korrektur ein Erdbeben schwächer als Magnitude 1 sein, werden wir es aus Transparenzgründen dennoch in der Liste belassen (Vermerk: "Korrigiert"). Ereignisse mit dem Datenvermerk "ERD" sind eigene Auswertungen. Weitere wichtige Hinweise:
Induzierte Erdbeben:Diese Kurzübersicht enthält neben tektonischen Erdbeben auch induzierte Erdbeben sowie andere natürliche Ursprünge. Der jeweilige Erdbebentyp ist in der Karte oder auf der jeweils verlinkten Eventpage einzusehen.
Gerundete Daten: Bei manchen Erdbeben sind (meist aufgrund fehlender Daten) einzelne Werte gerundet. Dies betrifft vor allem die Tiefe. Bei gerundeten Werten wird immer die Tiefe 10 km angegeben.

Hast du ein Erdbeben gespürt? Bitte teile deine Beobachtung (Formular einblenden)

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    Legende

    ML: Lokalmagnitude (Richter-Skala) des Erdbebens
    Tiefe: Tiefe des Erdbebenherds (Hypozentrum) unter der Erdoberfläche in Kilometer
    Länderkürzel: Baden-Württemberg = BW ; Bayern = BY ; Berlin = B ; Brandenburg = BB ; Bremen = HB ; Hamburg = HH ; Hessen = HE ; Mecklenburg-Vorpommern = MP ; Niedersachsen = NI ; Nordrhein-Westfalen = NRW ; Rheinland-Pfalz = RLP ; Saarland = SL ; Sachsen = SN ; Sachsen-Anhalt = ST ; Schleswig-Holstein = SH ; Thüringen = TH (Für Bundesländer).
    DK = Dänemark ; POL = Polen ; CZE = Tschechien ; AUT = Österreich ; CH = Schweiz ; ITA = Italien ; CRO = Kroatien ; F = Frankreich ; BE = Belgien ; NL = Niederlande ; LUX = Luxemburg (Für Nachbarländer).
    Intensität: Stärke der wahrnehmbaren Erschütterungen gemäß der EMS-98 Skala, meist dargestellt meist auch mit römischen Ziffern (II bis XII, also 2 bis 12). II = schwach/kaum spürbar, IV = deutlich spürbar, VI = stark spürbar, Gebäudeschäden möglich.
    Daten: Erdbebendienst, der das jeweilige Erdbeben lokalisiert und ausgewertet hat. (Kürzen sind weiter unten erklärt)
    Typ: Ursprung des Erdbebens (tektonisch, induziert, etc.)
    Modus: Art der Auswertung: Automatisch (A) oder manuell überprüft (M). Automatische Daten können teils mit großer Unsicherheit verbunden sein, besonders im Bezug auf Magnitude und Tiefe.

    Angaben zu Magnitude und Epizentrum entsprechen den Daten des unter „Quelle“ genannten Erdbebendienstes. Bei unsicheren oder unbestimmten Herdtiefen wird als Platzhalter „10 km“ verwendet.

    Liste der Erdbebendienste in Deutschland


    BGR: Zentralobservatorium, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
    BNS: Erdbebenstation Bensberg / Universität Köln
    BSM: Bürgerinfo „Seismisches Messsystem“ (BVEG)
    EBY: Erdbebendienst Bayern
    GDN: Geologischer Dienst NRW, Erdbebendienst NRW
    GEUS: Geologischer Dienst Dänemark
    GFU: Tschechisches Geophysikalisches Institut bzw doi: 10.7914 / SN / WB
    GFZ: Geoforschungszentrum Potsdam
    GOC: Universität Leipzig, Observatorium Collm
    HLNUG: Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
    INS: Geothermiekraftwerk Insheim (DMT)
    KNMI: Koninklijk Nederlands Meteorologisch Instituut
    KOB: Observatoire Royal de Belgique
    RUB: Ruhr-Universität Bochum
    LGB: Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (Erdbebendienst Südwest)
    LGF: Erdbebendienst Südwest (Erdbebendienst Südwest)
    NED: Erdbebendienst Niedersachsen
    RNS: Universität Straßburg
    RUB: Seismologisches Observatorium Ruhr-Universität Bochum
    SED: Schweizerischer Erdbebendienst
    TSN: Seismologisches Observatorium Thüringen
    ZAMG: Zentalanstalt für Meteorologie und Geodynamik Wien