Aktuelle Erdbeben in Mecklenburg-Vorpommern

Aktuelle Erdbeben in Mecklenburg-Vorpommern (Liste)

Datum Zeit Mag Tiefe (km) Intensität Ort Kreis, Region Bundesland, Land Daten Erdbebentyp Modus Breite Länge
2014-07-21 00:34 2.2 20.5 0 Rögnitz Nordwestmecklenburg MV BGR tektonisch M 53.600 11.063
2011-05-19 12:18 2.2 10.0 0 Ostsee (Kühlungsborn) Rostock MV BGR tektonisch M 54.251 11.766
2001-07-21 18:35 3.4 9.0 4 Dettmannsdorf Vorpommern – Rügen MV BGR tektonisch M 54.110 12.500
2000-05-19 19:22 3.1 17.0 4 Zarrentin am Schaalsee Ludwigslust – Parchim MV BGR tektonisch M 53.540 10.970
1998-09-15 14:31 2.8 10.0 0 Ostsee (Ahrenshoop) Vorpommern – Rügen MV BGR tektonisch M 54.460 12.310
1997-08-19 07:29 2.6 10.0 2 Zingst Vorpommern – Rügen MV BGR tektonisch M 54.430 12.850
1990-03-23 23:21 2.3 4.0 3 Ostsee (Binz) Vorpommern – Rügen MV Leydecker (2011) tektonisch M 54.423 13.635
1981-05-05 05:00 3.1 10.0 0 Ostsee (Hiddensee) Vorpommern – Rügen MV Leydecker (2011) tektonisch M 54.700 13.000
1888-05-16 NaN 3.0 10.0 4 Ostsee (Rerik) Rostock MV Leydecker (2011) tektonisch M 54.200 11.450

Karte aktueller Erdbeben in MV


Anzeige

Wo und warum gibt es Erdbeben in Mecklenburg-Vorpommern?

Mecklenburg-Vorpommern befindet sich wie weite Teile Nordeuropas im Bereich der Vergletscherung während der letzten Eiszeit. Beim Schmelzen dieser Gletscher vor über 10.000 Jahren wurde die unterhalb liegende Erdkruste durch den Gewichtsverlust stark entlastet, was zu Ausgleichsbewegung führte. Diese hat alte Störungszonen reaktiviert und im Laufe der vergangenen Jahrtausende zu schweren Erdbeben vor allem im skandinavischen Raum geführt. Auch aus MV gibt es einzelne geologische Hinweise (z.B. auf Usedom) über schwere Erdbeben vor rund 10.000 Jahren, ebenso aus angrenzenden Gebieten Polens. Ob sich diese in näherer Zukunft wiederholen können, ist unklar, kann aber nicht restlos ausgeschlossen werden.

Einzelne spürbare Erdbeben gibt es in Mecklenburg-Vorpommern, zum Beispiel rund Rostock. Aber auch an anderen Orten können diese nicht ausgeschlossen werden. Zudem waren in historischer Zeit größere Erdbeben im Süden Skandinaviens, eine Spätfolge der nacheiszeitlichen Hebungen, auch in MV zu spüren. Vor allem die seismisch recht aktive Südspitze von Schweden, weniger als 100 Kilometer von Rügen entfernt, kann auch in Zukunft Quelle spürbarer Erdbeben in MV sein.

Zuständiger Erdbebendienst

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Anzeige