Angebliches Erdbeben in Schottland (Falschmeldung EMSC)

Share Button

Anhand unserer Zugriffe erkennen wir, dass es viele Menschen beschäftigt:

Ein angebliches Magnitude 5.5 Erdbeben im Westen von Schottland, gestern Abend um 21.15 Uhr MESZ

Schottland

Dabei handelt es sich um eine Falschmeldung, die ihren Ursprung bei einem französischen Erdbebendienst hat. Im Laufe dieses Tages wird die Falschmeldung nach manueller Überprüfung durch einen Seismologen von EMSC entfernt werden.

Vom gleichen Erdbebendienst stammt auch die Meldung, dass es um 4.44 Uhr ein Erdbeben der Stärke 5.6 in Mecklemburg-Vorpommern gegeben hätte.
Alles nicht echt 🙂

 

Beiträge der gleichen Kategorie

Moderates Erdbeben erschüttert Schottland Schottland - Im Norden der Britischen Inseln hat sich am Freitagnachmittag ein moderates Erdbeben ereignet. Zahlreiche Menschen entlang der schottisch...
Starkes Erdbeben in der Nordsee Schottland / Norwegen - Im nördlichen Teil der Nordsee hat sich am Freitagnachmittag ein starkes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag etwa auf halber...
Moderates Erdbeben in der Nordsee Norwegen - Im Norden der Nordsee hat sich am Donnerstagvormittag ein moderates Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag etwa 230 Kilometer westlich der n...
Erdbeben im Süden von Kreta Nachdem es gestern im Osten von Kreta ein schweres Erdbeben gab, Nachbeben dauern bis aktuell an, folgte heute Abend um 21.21 Uhr MESZ ein Beben im Sü...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)