Silvester-Erdbeben in Darmstadt

Darmstadt verabschiedet sich ins Jahr 2015 – mit einem Erdbeben. Um 21.50 Uhr am Silvesterabend trat es auf, erreichte nach vorläufigen Angaben des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie Magnitude 1.8. Deutlich spürbar, nimmt man vorherige Erdbeben mit gleicher Magnitude aus diesem Jahr als Vergleichswert. Aufgrund der Umstände wird dieses Erdbeben von manchen sicher als Feuerwerk interpretiert worden sein. Auf Twitter gibt es eine Meldung.

Das Epizentrum des Bebens lag wahrscheinlich in Mühltal, wie bei den 38 vorangegangenen spürbaren Erdbeben im Jahr 2014.

Mit Magnitude 1.8 wäre es das elftstärkste Erdbeben. Eine Korrektur der Magnitude nach oben oder unten ist in den kommenden Stunden und Tagen möglich.

Update 2. Januar
Die erste manuelle Auswertung des Ereignisses durch das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz ergab, dass da Epizentrum nicht in Mühltal lag, sondern im nördlichen Darmstädter Ortsteil Arheilgen, wo bereits im September ein Beben der Stärke 2.6 auftrat. Das Silvester-Erdbeben hatte demnach Magnitude 1.6.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Modautal
„Am späten Abend zwischen 21.00 Uhr und 22.00 Uhr in der Silvesternacht (genauere Angaben nicht möglich) war im Untergeschoss für kurze Zeit ein Geräusch („Grollen“, „Stühlerücken“) „unter der Bodenplatte“ zu hören. Eine Erschütterung war diesmal nicht zu spüren.“

Südhessen

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.