Leichtes Erdbeben in Zagreb

Ein Erdbeben geringer Intensität hat am Samstagabend die kroatische Hauptstadt erschüttert. Es hatte Magnitude 3.1. Das Epizentrum des Erdbebens lag im Norden der Stadt, 11 km vom Zentrum entfernt. Die Erschütterungen wurden in weiten Teilen des Stadtgebietes deutlich wahrgenommen. Mit Schäden muss bei Beben dieser Stärke nicht gerechnet werden.

Entlang der Störung nördlich von Zagreb kommt es häufig zu kleinen Erdbeben. Auch große Erdbeben wurden in den vergangenen Jahrhunderten mehrfach registriert und stellen auch in Zukunft eine Gefahr für Zagreb dar. Zuletzt trat im Jahr 1880 ein Erdbeben der Stärke 6 auf.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.