Italien: Erdbebenschwarm bei Alicudi

Eine Reihe von kleinen bis moderaten Erdbeben wurde in der vergangenen Nacht nahe der italienischen Insel Alicudi verzeichnet. Mindestens 8 Erdbeben über Magnitude 2.0 waren auf der westlichsten der Liparischen Inseln spürbar. Das stärkste um 00.46 Uhr am Sonntagmorgen erreichte Magnitude 4.1 und erreichte moderate Intensitäten, die Epizentren der Beben lagen etwa 7 km westlich der Küste. Auch bis Sizilien (Palermo), sowie auf den Nachbarinseln Filicudi, Salina und Lipari waren die Auswirkungen spürbar. Schäden wurden zunächst nicht gemeldet.

Alicuri

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.