Starke Erdbeben in Mazedonien

BERICHT ZUM ERDBEBEN AM 11. SEPTEMBER 2016: >>ÜBER DIESEN LINK ERREICHBAR<<

Mazedonien – Der Westen des Balkan-Staates wurde am Samstag (21. Mai) um 18.33 Uhr MESZ von einem starken Erdbeben getroffen. Nach vorläufigen Angaben des griechischen Erdbebendienstes erreichte das Beben Magnitude 4.8. Andere Erdbebendienste geben teilweise Magnitude 5.2 an. Das Epizentrum lag in der Region Demir Hisar, etwa 80 Kilometer südlich der Landeshauptstadt Skopje. Die Erschüttrungen waren im gesamten Land, sowie in angrenzenden Regionen von Albanien (unter anderem in Tirana), Griechenland und dem Kosovo spürbar. Die Epizentralregion ist relativ dünn besiedelt. Aufgrund der schlechten Bauweise in umliegenden Dörfern können Erdbeben dieser Stärke zu Schäden führen.

Update 18.47 Uhr
Wenige Minuten nach dem ersten Beben folgte ein weiteres, das offenbar ein wenig stärker war. Es ereignete sich um 18.41 Uhr. Zunächst gibt der griechische Erdbebendienst Magnitude 5.0 an. Andere Erdbebendienste gehen bis Magnitude 5.4 hoch. Dieses wird wahrscheinlich neue / verschlimmerte Schäden verursacht haben. Auch dieses war bis nach Albanien und Griechenland spürbar.

Update 19.34 Uhr
Der Erdbebendienst von Mazedonien gibt die beiden Erdbeben mit Magnitude 4.7 und 4.8 an. Es wird berichtet, dass in vielen Städten des Landes Menschen in Panik ihre Häuser verließen. Speziell in den Hochhäusern von Skopje waren die Erschütterungen stark.
Ein erstes größeres Nachbeben mit Magnitude 4.0 wurde bereits registriert.

Update 20.50 Uhr
Nach ersten inoffiziellen Meldungen aus der Epizentralregion sollen dort mehrere alte Häuser beschädigt worden sein. Außerdem kam es zu Störungen in der Stromversorgung einiger Orte. Details wurden noch nicht bekannt. Meldungen über Verletzte gibt es nicht.

wird fortgesetzt, sobald weitere Informationen verfügbar sind

[sc name=“Gespürt“ ]

Zeugenmeldungen
Selo Trnovo (Mazedonien)
Es war wirklich schrecklich unser altes Haus wurde beschädigt es ist nichts mehr wert.
Wir waren im neuen haus bj 1980 mit meinem Sohn 4 Jahre und Schwiegervater und Schwiegermutter. Ca um 18.33 das erste und paar Minuten später das 2 beide wahren heftig.

[sc name=“Save“ ]

Eines der stärksten Erdbeben in der Geschichte von Mazedonien ereignete sich im Jahr 1963 nahe der Hauptstadt Skopje. Es erreichte Magnitude 6.0 und zerstörte viele Gebäude. Über 1000 Menschen kamen ums Leben.

[sc name=“Maps“ lat=“41.31″ long=“21.04″ ]
Zur Darstellung von politischen Grenzen wechseln Sie bitte in den Kartenmodus

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.