Leichte Erdbeben bei Bingen am Rhein (Rheinland-Pfalz)

Share Button

Ein leichtes Erdbeben der Stärke 2.3 (vorläufige Angaben) erschütterte um 17.26 Uhr die Stadt Bingen am Rhein im Osten von Rheinland-Pfalz. Das Epizentrum lag demnach genau am Südrand der Stadt, 28 Kilometer westlich von Mainz. Somit ist es wahrscheinlich, dass es von einigen Leuten wahrgenommen wurde. Schäden ist bei Beben dieser Stärke nicht zu erwarten.

Bingen liegt am Nordrand des Oberrheingrabens, einer seismisch aktiven Zone in Deutschland, wo es regelmäßig zu kleinen bis moderaten Beben kommt. Dieses ist das bisher stärkste Beben in Rheinland-Pfalz im Jahr 2014.

Update 10.18 Uhr, 9. Mai

Offenbar wurde dieses Beben nicht von der Bevölkerung wahrgenommen.
Neue Daten der Erdbebenstation Bensberg belegen, dass es sich nicht um ein, sondern um mehrere Erdbeben handelte. Insgesamt 5 Erdbeben wurden innerhalb von 5 Minuten registriert. Diese hatten in chronologischer Reihenfolge M 0.2, M 0.4, M 1.4, M 1.9 und M 2.2.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Schreiben Sie bite einen Kommentar und teilen Sie ihre Erlebnisse!

Bingen

Beiträge der gleichen Kategorie

Kleine Erdbebenserie in Simmerath Ursprünglicher Beitrag vom 10. Oktober, 09:45 Uhr Simmerath - In der Städteregion Aachen hat sich in der Nacht zu Dienstag ein kleines Erdbeben ereig...
Kleines Erdbeben in Bad Neuenahr-Ahrweiler Bad Neuenahr-Ahrweiler - Am Westrand von Bad Neuenahr-Ahrweiler hat sich am Vormittag ein kleines Erdbeben ereignet, wie das rheinland-pfälzische Land...
Leichtes Erdbeben in Bottrop Bottrop - Mit dem stärksten Erdbeben seit Monaten zeigt sich am Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop erneut leichte Erdbebenaktivität. Die Ruhr-Universi...
Leichtes Erdbeben erschüttert Hunsrück Kirchberg - Nachdem bereits in den vergangenen Monaten eine erhöhte Aktivität an Mikrobeben verzeichnet wurde, hat sich in der Nacht um 2:36 Uhr das e...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)