Starkes Erdbeben in der indonesischen Region Maluku – Schwere Schäden, ein Verletzter

Ein Erdbeben der Stärke 5,8 hat um 10:43 Uhr die Indonesische Insel Seram (Region Maluku) erschüttert.  Das Zentrum des Bebens lag rund 76 km Westlich der nächsten Stadt  Ambon, in 46km Tiefe.

Werbung

Update 3. Mai, 09.41 Uhr:
Mehrere dutzend Gebäude in nahe gelegenen Dörfern wurden durch dieses Erdbeben beschädigt, wie lokale Medien berichten. Allein im Dorf Ulima sind etwa 20 Gebäude betroffen. Eine genaue Auswertung der Schäden ist zur Zeit im Gange, aber einige Gebäude wurden offenbar schwerer beschädigt. Informationen über Verletzte liegen nicht vor.

Update 16.41 Uhr
Die meisten der am Anfang berichteten Gebäude wurden schwer beschädigt. Teilweise stürzten ganze Dächer oder Wände ein. Vor allem Wohnhäuser und Moscheen sind betroffen. Eine Person wurde von einer einstürzenden Mauer getroffen und schwer verletzt.

Werbung

Neben dutzenden schwer beschädigten Gebäuden erlitten viele Gebäude kleinere Schäden (Risse in Mauern, etc).

Die Bewohner von Ulima und anderen betroffenen Dörfern verbringen die Nacht im Freien, aus Angst vor Nachbeben.

The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und hat 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey gemacht.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei