Erdbebenserie im Libanon

Share Button

Libanon – Nahe der Hauptstadt Beirut werden seit einigen Tagen kleine Erdbeben verzeichnet. Mindestens fünf mal bebte es dabei zuletzt. Die Epizentren dieser Erdbeben, die lokal spürbar waren, lagen an der Hauptstörungszone im Inland vom Libanon, knapp 25 Kilometer östlich von Beirut.
Das aktuellste und bisher stärkste dieser Erdbeben trat am Mittwochnachmittag (29.) auf und war in weiten Teilen des Landes deutlich spürbar. Nach Angaben des israelischen Erdbebendienstes erreichte es Magnitude 4.0. Dieses Epizentrum lag beim Ort Beit Al Dine, nur 20 Kilometer südöstlich von Beirut, und damit südwestlicher als bisherige Beben des Schwarmes.
Besonders in Beirut, aber auch in der Hafenstadt Sidon, waren die Erschütterungen deutlich spürbar. In der unmittelbaren Nähe des Epizentrums muss mit leichten Schäden gerechnet werden.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Vorherige Erdbeben des Schwarmes erreichten maximal Magnitude 3.1. Das erste (M3.1) ereignete sich bereits am 19. Juni. Es folgten zwei Beben am 25. (M3.1 und 3.0) und eines am 26. (M3.1)

Zeugenmeldungen:

Mansourieh
„Ca. Zwischen 15-17uhr, erst später erfahren, dass es ein Beben war! Ort : mansouriehe
Da Bett hat gewackelt, es gab keine Schäden, war aber deutlich spürbar“

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

[sc name=“Maps“ lat=“33.71″ long=“35.57″ ]

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben bei Kreta Griechenland - Vor der Küste der griechischen Insel Kreta hat sich am Mittwochabend ein starkes Erdbeben ereignet. Wie der griechische Erdbebendienst ...
Leichte Gebäudeschäden nach Erdbeben im Libanon Ein moderates Erdbeben der Stärke 4.0 traf in der vergangenen Nacht die Mittelmeerküste von Libanon. Das Epizentrum des Bebens lag nur wenige Kilomete...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)