Starke Erdbeben Neuseeland

Die Region Neuseeland zeigte sich in den letzten 24 Stunden besonders aktiv.

Anzeige
-->

Kermadec: Bei den dünn besiedelten Kermadec-Inseln kam es um 13.19 Uhr zu einem Erdbeben der Stärke 6,1. USGS nennt eine Tiefe von 34 Kilometern. Auf den nächsten Inseln war es laut USGS mit Intensität IV spürbar. Schäden gibt es keine.

Infolge dieses Erdbebens hat das EMSC fälschlicherweise ein Erdbeben der Stärke 6 vor der japanischen Küste registriert.

Anzeige

Weitere Beben:
Cook-Straße: Zwischen Nord- und Südinsel gab es gestern Mittag ein Erdbeben der Stärke 4,9. Das Erdbeben war in Wellington deutlich spürbar, hat aber keine Schäden verursacht.
Girborne: Im Nordosten der Nordinsel kam es in den letzten Tagen verstärkt zu leichten bis moderaten Beben bis Stärke 4,8. Zuletzt mit M 4,4 und 3,7.
Bereits vor zwei Tagen hat es in der Bay of Plenty ein Erdbeben der Stärke 6,1 gegeben. (wir berichteten)

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei