Myanmar: Erneut starkes Erdbeben


Update: EMSC ist nach anfänglich M 5,5 auf M 5,1 heruntergegangen. USGS bleibt bei M 5,7.

Anzeige
-->

Ein weiteres starkes Erdbeben hat den Süden von Myanmar erschüttert. Das Epizentrum lag am gleichen Ort wie gestern. USGS nennt diesmal Stärke 5,7 und eine Tiefe von nur 3 Kilometern. Daraus resultiert für das Epizentrum erneut Intensität VII, was in Myanmar sehr gefährlich ist. etwa 3000 Menschen sollen im Bereich von MMI VII leben. Die Hauptstadt Naypyidaw soll das Erdbeben mit MMI IV wahrgenommen haben. Updates folgen.
 

_________________________________________________________________________________

Anzeige

Siehe auch:
Starkes Erdbeben in Myanmar (3. April 2013)

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei