Myanmar: Erneut starkes Erdbeben


Update: EMSC ist nach anfänglich M 5,5 auf M 5,1 heruntergegangen. USGS bleibt bei M 5,7.

Ein weiteres starkes Erdbeben hat den Süden von Myanmar erschüttert. Das Epizentrum lag am gleichen Ort wie gestern. USGS nennt diesmal Stärke 5,7 und eine Tiefe von nur 3 Kilometern. Daraus resultiert für das Epizentrum erneut Intensität VII, was in Myanmar sehr gefährlich ist. etwa 3000 Menschen sollen im Bereich von MMI VII leben. Die Hauptstadt Naypyidaw soll das Erdbeben mit MMI IV wahrgenommen haben. Updates folgen.
 

_________________________________________________________________________________

Siehe auch:
Starkes Erdbeben in Myanmar (3. April 2013)

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.