Starkes Erdbeben in Usbekistan (nahe Taschkent) – Mehrere Häuser zerstört

Nur etwa 40 Kilometer von der Hauptstadt Taschkent entfernt, kam es heute um 0.18 MESZ zu einem starken Erdbeben mit Magnitude 5,5. Nach USGS-Angaben hatte es eine Tiefe von 16 Kilometern. Direkt am Epizentrum soll es Intensität VII gehabt haben, Taschkent sei von MMI IV betroffen.

Nach ersten Meldungen brach in der dicht besiedelten Epizentralregion Panik aus, Menschen rannten auf die Straßen. Mehrere Häuser sollen beschädigt worden sein. Risse in Mauern wurden beobachtet. Berichte über größere Schäden oder Verletzte liegen noch nicht vor. Die Untersuchungen laufen noch.
Update
In der Stadt Toytepa, nur wenige Kilometer vom Epizentrum entfernt, wurden durch das Erdbeben mehrere Gebäude zerstört. Viele weitere wurden beschädigt. Informationen über Verletzte liegen noch nicht vor.

Update 26. Mai:
Nach Medienberichten soll es mehrere Verletzte gegeben haben. Eine Zahl wurde nicht genannt.

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei