Moderates Erdbeben im Osten der Türkei – Risse in Gebäuden

In der Region Van im Osten der Türkei kam es heute um 21.02 Uhr zu einem Erdbeben der Stärke 4,6. Die Tiefe wird von den türkischen Behörden mit 14 Kilometern angegeben. Vergleichbare Erdbeben Anfang des Jahres haben zu leichten Schäden geführt. Bereits in den vergangenen Tagen wurde die Region von einer Reihe von Erdbeben bis Magnitude 4 erschüttert. Im Jahr 2011 kam es dort zu einem verheerenden Erdbeben der Stärke 7,1.

Anzeige
-->

Update 13. Juni 10.11 Uhr:
Rettungsteams, die in Van arbeiten, berichten davon, dass das Erdbeben Risse in Gebäuden in einigen Dörfern nahe dem Epizentrum verursacht hat. Berichte über Verletzte oder größere Schäden gibt es zur Zeit nicht.

Informationsquelle(n): EMSC, haberfx

Anzeige
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei