Starkes Erdbeben in Mexiko beschädigt mehrere Gebäude (Region Morelos) – 2 Verletzte

Im Süden von Mexiko ist es gerade eben um 7.19Uhr zu einem Erdbeben der Stärke 5,8 gekommen (EMSC), zurzeit wird die Tiefe mit 80km angegeben. Das Epizentrum lag ca. 100km südlich von Mexico City, wo es noch deutlich spürbar war.
Es kam dort zu Ausfällen in der Stromversorgung und der Telekommunikation.

Update 7.39Uhr:
USGS errechnet eine Intensität von VI (Tiefe 53 Kilometer),  Augenzeugen geben eine Intensität von V an. In Mexico-City ist mit höherer Intensität des Erdbebens zu rechnen, da der ehemalige Seeboden, auf dem ein Großteil der Innenstadt gebaut ist, die seismischen Wellen verstärkt.

Update 07.58 Uhr:
Es gibt Berichte von zerbrochenen Fenstern, sowie Putz der von den Wänden gefallen ist.

Update 08.20 Uhr:
Es gibt noch keine Berichte von größeren Schäden. Aber nach dem Erdbeben wurden viele Gebäude evakuiert. Die Stromversorgung ist mittlerweile wieder hergestellt.
Auf Twitter wird berichtet, dass ein Erdrutsch die Straße zwischen Mexiko-City und Cuernavaca blockiert.

Update 08.37 Uhr:
In Cuernavaca sind zwei Mauern eingestürzt. Die Straße nach Mexiko-City ist mittlerweile wieder frei.

Update 09.29 Uhr:
Ebenfalls in Cuernavaca soll das Dach eines Einkaufszentrums beschädigt worden sein.
10 weitere Gebäude wurden bei einem Erdrutsch in Emiliano Zapata beschädigt.

Update 10.21 Uhr:
In der Wand und der Decke eines Krankenhauses in Parres sind kleine Risse aufgetreten.

Update 11.15 Uhr:
In der Stadt Taxco (Bundesstaat Guerrero) wurde eine Kirche leicht beschädigt.

Update 17. Juni, 09.36 Uhr:
Vorläufige Schadensübersicht:
Morelos:
Mehrere Erdrutsche haben Straßen (zeitweise) blockiert. 10 Wohngebäude wurden nahe Emiliano Zapata durch Erdrutsche beschädigt. In Cuernavaca wurden mehrere Wohnhäuser und ein Einkaufszentrum leicht beschädigt. Gebäudeschäden gab es auch in Amacuzac.
Ein Krankenhaus in Parres wurde leicht beschädigt.
In Jiutepec sind zwei Mauern eingestürzt.
Guerrero:
Eine Kirche in Taxco wurde beschädigt. (Fassade und Decke)
Zwei Häuser in Iguala, 6 in Huitzuco und eines in Chilpancingo wurden beschädigt.
In Huitzuco wurden zwei Personen bei der Flucht aus den Gebäuden leicht verletzt.
Puebla:
In den Gemeinden Tres Cerritos und Agua Santa wurden die Dächer von zwei Gebäuden beschädigt. Zudem traten Risse in Treppen auf.
Federal:In Mexiko-City kam es zu Problemen in der Stromversorgung. Dabei wurde unter anderem eine Ampelanlage zerstört.
Eine Mauer im Distrikt Juarez ist eingestürzt.

Informationsquelle(n): EMSC, USGS, earthquake-report, noticias

The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und hat 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey gemacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.