Moderates Erdbeben in Chongqing / Hubei, China

Das aktuellste Update befindet sich am Ende des Berichtes
Zeitpunkt des Erdbebens (UTC): 2013-07-18 14:07:49.0


Magnitude: 4,7 (Geofon) ; 3,9 (CEIC)


Tiefe: 3 km


Sachschaden: 0  (siehe Erdbebendatenbank


Weitere Informationen:

Die lokalen Behörden haben des Beben anfangs mit Magnitude 4,5 angegeben.
Das Epizentrum liegt in einer ländlichen Bergregion an der Grenze der chinesischen Provinzen Hubei und Chongqing, östlich von Sichuan.
Je nach genauer Stärke des Bebens kann es zu leichten Schäden gekommen sein.

Chongqing und die benachbarten Provinzen Hubei, Sichuan und Guizhou sind von einer Reihe eindrucksvoller Verwerfungslinien durchzogen, die ein Horst-und-Graben System bilden. Auf dem Luftbild sind diese deutlich als Gebirgszüge zu erkennen.
Sie stellen den Verlauf der Plattengrenze zwischen der Eurasischen und der Jangtse-Platte dar.
Dennoch war die Region Chongqing in der jüngeren Vergangenheit von größeren Erdbeben verschont geblieben.

Update 18.36 Uhr:
Die chinesischen Behörden haben auf Basis von Magnitude 4,5 Notfallmaßnahmen eingeleitet, um möglichen Erdbebenopfern zu helfen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.