China: Moderates Beben in Fujian – Mehrere Häuser beschädigt

Erst am Dienstag haben wir über die Erdbebenhäufung in Fujian berichtet. Nun hat sich das bislang stärkste Erdbeben ereignet.
Kurz nach 23 Uhr MESZ (5 Uhr Ortszeit) traf es die Region mit Magnitude 4,0, die lokalen Behörden nennen eine Tiefe von 8 Kilometern. 
Viele Menschen verließen, geweckt vom Beben, ihre Häuser. Die Regierung hat Notfallmaßnahmen gestartet um Infrastruktur und öffentliche Gebäude zu überprüfen. Bislang gibt es nur Meldungen von einem Wohnhaus, das durch das Erdbeben mehrere Risse erlitten hat. Informationen über Verletzte gibt es bislang nicht.
Anzeige

Update 24. August
Insgesamt wurden etwa 15 Gebäude bei dem Erdbeben beschädigt. Etwa 40 Menschen mussten ihre Häuser aufgrund der Schäden verlassen. Betroffen waren 5 Dörfer am Epizentrum. Zudem wurden zwei Straßen beschädigt. Eine riss auf mehreren Metern Länge auf, eine zweite wurde von einem Erdrutsch erfasst. Verletzte gab es nicht.