Starkes Erdbeben in Wyoming, USA

In den Rocky Mointains kam es um 15.17 Uhr zu einem Erdbeben. Jedoch ist aufgrund unterschiedlicher Angaben nicht klar, wo und wie stark.
Geofon nennt ein Beben der Stärke 5.2 in Wyoming, während der Erdbebendienst von Utah ein Beben der Stärke 4 in Utah angibt.
USGS hat einen Zeugenbericht aus Farson, Wyoming erhalten, dort wo sich das Geofon Epizentrum befindet und 236 km nördlich des Utah Epizentrums.

Anzeige

Update 15.36 Uhr:
USGS hat das Erdbeben in Wyoming bestätigt. Es hatte Magnitude 4,9 und eine Tiefe von 5 km. Das Epizentrum lag im Mittleren Westen des Bundesstaates.
Das Utah-Beben war eine Fehlmeldung ausgelöst durch das Beben in Wyoming.
Das Erdbeben steht nicht im Zusammenhang mit dem Yellowstone Vulkan, dieser liegt 180 Kilometer Entfernt.
Bisher wird dieses Erdbeben mit Intensität IV angegeben. Es wird von einem kurzen aber wohl zweifachem Stoß berichtet.

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei