Moderates Erdbeben in Süden von Griechenland

Um 5.12 Ubr MEZ kam es in Süden von Griechenland zu einem moderaten Erdbeben mit Magnitude 4.7. Es fand in einer Tiefe von 8 Kilometern statt. Das Epizentrum des Bebens lag in Nordwesten der Halbinsel Peloponnes. Die Erschütterungen waren deutlich im Westlichen Teil der Halbinsel und angrenzender Gebiete spürbar, aber nicht in der Hauptstadt Athen.
Zeugenberichte über Spürbarkeit gibt es aus den Städten Patras und Pirgos, und von den Inseln Keffalonia und Lefkada.

Anzeige
-->
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei