Moderates Erdbeben in Süden von Griechenland

Um 5.12 Ubr MEZ kam es in Süden von Griechenland zu einem moderaten Erdbeben mit Magnitude 4.7. Es fand in einer Tiefe von 8 Kilometern statt. Das Epizentrum des Bebens lag in Nordwesten der Halbinsel Peloponnes. Die Erschütterungen waren deutlich im Westlichen Teil der Halbinsel und angrenzender Gebiete spürbar, aber nicht in der Hauptstadt Athen.
Zeugenberichte über Spürbarkeit gibt es aus den Städten Patras und Pirgos, und von den Inseln Keffalonia und Lefkada.

Anzeige