Weiterhin Erdbeben im westlichen Ruhrgebiet

In den vergangenen Tagen setzte sich die bergbaubedingte seismische Aktivität im westlichen Ruhrgebiet fort. Die Erdbebenwarte der Ruhruniversität Bochum hat in den vergangenen Tagen 7 Erdbeben zwischen Magnitude 1.7 und 2.6 registriert. Die Aufzeichnungen der Erdbebenstation Bensberg ergeben 6 Erdbeben zwischen Magnitude 1.5 und 2.1. Im Folgenden einer Übersicht der seismischen Ereignisse.

Anzeige
-->

DatumMagnitude RUBMagnitude Bensberg
22.01.14 2,4 2,0
22.01.14 1,6
22.01.14 1,5
24.01.14 2,6
24.01.14 1,7
24.01.14 1,7
25.01.14 2,01,7
25.01.14 2,52,1
27.01.14 2,22,0
Lage der Epizentren
Lage der Epizentren

Insgesamt sind es 9 Erdbeben innerhalb von 6 Tagen, die registriert wurden. Die Epizentren dieser Beben lagen im südwestlichen Teil der Kirchheller Heide, auf den Stadtgebieten von Dinslaken, Oberhausen und Bottrop, überwiegend im bewaldeten Gebiet. Dennoch dürften einige dieser Erdbeben von der Bevölkerung der umliegenden Stadtteilen verspürt worden sein.

 

Ursprung dieser Erdbeben ist die Bergbauaktivität an der Zeche Prosper Haniel.

Anzeige

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei