16 Verletzte durch Erdbeben in Peru

Ein starkes Erdbeben mit Magnitude 5.6 erschütterte in der vergangenen Nacht um 0.36 Uhr MEZ Zentralperu. Das Erdbeben ereignete sich in moderater Tiefe nahe der Großstadt Ica. Dort wurden mindestens 13 Menschen leicht verletzt, als sie in Panik ihre Häuser verließen. Größere Sachschäden wurden bisher nicht gemeldet. In Ica stürzte die Decke eines alten unbenutzten Zimmers ein. An vielen Häusern zerbrachen Fenster. Zudem kam es zu einem Erdrutsch, wovon eine Landstraße betroffen war.

 

Update 11.30 Uhr:
Insgesamt 16 Menschen mussten infolge des Erdbebens ärztlich behandelt werden. 12 Personen erlitten leichte körperliche Verletzungen (Schnittwunden, Prellungen, Knochenbrüche), 4 weitere erlitten Schocks.

image

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.