Iran: Erdbeben in Isfahan verursacht leichte Schäden

Anzeige

Ein moderates Erdbeben der Stärke 4.2 traf am Morgen um 5.12 Uhr MEZ die Iranische Provinz Isfahan im Westen des Landes. Nach ersten Angaben des Roten Halbmondes wurden mehrere Häuser in den umliegenden Dörfern leicht beschädigt (Kleinere Risse in Mauern, etc.). Große Schäden oder Verletzte gab es nicht.