Leichtes Erdbeben erschüttert Irland

Bisher ohne Registrierung hat sich gestern Abend ein leichtes Erdbeben im Südosten von Irland ereignet. Rund um die Stadt Wexford, direkt an der Küste gelegen, berichteten mehrere Menschen über ein leichtes Beben, das sich gegen 21.45 Uhr MEZ durch einen „lauten knall“ und schüttelnde Möbel und Wände bemerkbar machte. Es wurde nicht von allen Bewohnern der Region wahrgenommen, auch hat der Irische Erdbebendienst bislang keine Daten zum Erdbeben erfassen können. Einzig aus Wales gibt es Aufzeichnungen, die ein kleines Erdbeben belegen. Schäden wurden weder gemeldet, noch wären sie bei einem solchen Erdbeben zu erwarten.

Irland gehört zu den Ländern Europas mit der niedrigsten seismischen Aktivität. Fast nie werden auf der Insel Erdbeben registriert. Spürbare Ereignisse haben ihren Ursprung entweder in Wales und England, oder vor der Küste.
Zuletzt wurden im vergangenen Jahr die Ausläufer eines Wallisischen Erdbebens in Dublin und anderen Orten wahrgenommen. Das letzte größere direkt bei Irland gab es im Sommer 2012: Ein Erdbeben der Stärke 4.0 vor der Nordwestküste.

Das stärkste bekannte Beben in Irland ereignete sich im Jahr 1247 im Meer vor der Küste von Dublin. Es wird auf Magnitude 5.9 geschätzt und verursachte Schäden im heutigen Irland, Nordirland, Schottland und Wales.

Im Jahr 1534 soll es ebenfalls ein signifikantes Erdbeben im Raum Dublin gegeben haben.

Update 13.16 Uhr
Das Erdbeben wurde nun von EMSC bestätigt, demnach hatte es Magnitude 2.2. Das Epizentrum lag wenige Kilometer vor der Küste.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.