Leichtes Erdbeben nahe Darmstadt

Am frühen Morgen des 13 März (01.59 Uhr) hat sich bei Darmstadt (Hessen) ein leichtes Erdbeben ereignet. Nach Angaben des Landesamtes für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz hatte es Magnitude 1.8 und ereignete sich in einer Tiefe von 6 Kilometern. Das Epizentrum lag in Ober-Ramstadt, knapp 10 km südöstlich von Darmstadt. Beben dieser Stärke können von einzelnen Personen wahrgenommen werden, ohne Schäden zu verursachen.

Anzeige
-->

Knapp 14 Stunden zuvor hat es ein leichtes Erdbeben nahe Worms (Rheinland-Pfalz) gegeben, es wird mit Magnitude 1.3 angegeben. Das Epizentrum lag rechts-rheinisch nahe des Ortes Hofheim (Hessen).

Der nördliche Teil des Oberrheingrabens war um das Jahr 1870 herum Schauplatz eines intensiven, über Jahre andauernden Erdbebenschwarmes mit teilweise Erdbeben bis Magnitude 5. Die Zentren damals: Die Regionen um Darmstadt und Worms. Details dazu: http://juskis-erdbebennews.de/historische-erdbeben-in-deutschland/

Anzeige
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei