Leichtes Erdbeben in Tirol und Salzburg (Nationalpark Hohe Tauern)

An der Österreichisch-Italienischen Grenze kam es um 12.22 Uhr zu einem leichten Erdbeben. Nach vorläufigen Angaben der ZAMG hatte es Magnitude 3.2. Geofon nennt Magnitude 3.3. Das Epizentrum lag im Nationalpark Hohe Tauern, an der Grenze von Tirol, Salzburg und Südtirol, 25 km östlich von Mayrhofen im Zillertal und 15 Kilometer südlich von Krimml. Erdbeben dieser Stärke sind in der Nähe des Epizentrums meist deutlich spürbar. Schäden werden nicht erwartet.

Anzeige

Haben Sie das Erdbeben gespürt? Schreiben Sie bitte einen Kommentar und teilen Sie ihre Erlebnisse!

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
0 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei