Panik bei Erdbeben in Täbris (Iran) – 8 Menschen verletzt

Trotz seiner nur geringen Stärke, verursachte ein Erdbeben am Morgen Angst und Panik bei den Bewohnern der Iranischen Millionenstadt Täbris im Nordwesten des Landes. Nach Angaben der Iranischen Erdbebenbehörde hatte das Beben heute morgen um 7.34 Uhr MEZ Magnitude 3.5 und fand in einer Tiefe von 17 Kilometern statt. Das Epizentrum lag auf dem Stadtgebiet von Täbris, 8 Kilometer vom Zentrum entfernt. Viele Menschen rannten auf die Straßen, einige öffentliche Gebäude wurden evakuiert. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Meldungen über Schäden.

Anzeige

Am 11. August 2012 erschütterte ein Doppelbeben, Magnitude 6.3 und 6.4 innerhalb weniger Minuten, die Region Ost Aserbaidschan nur 50 Kilometer nordöstlich von Täbris. Dabei starben nach offiziellen Angaben 306 Menschen.

Update 11.08 Uhr:
Mindestens 8 Menschen wurden bei der auf das Erdbeben folgenden Panik verletzt. Darunter fünf Grundschulkinder und 3 Bürger. Die Kinder wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, die drei anderen konnten ambulant behandelt werden. Schäden an Gebäuden wurden nicht festgestellt.

Anzeige

23.3°N70.3°E
The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei