Schweres Erdbeben im Südatlantik (Bouvet)

Knapp 2200 Kilometer vor der Küste von Südafrika und 400 Kilometer von der norwegischen Insel Bouvet entfernt kam es am Morgen um 5.57 Uhr MESZ zu einem schweren Erdbeben. Vorläufige Daten des USGS geben Magnitude 6.9 an. Das Beben ereignete sich am Mittelozeanischen Rücken, an dem die Afrikanische und die Antarktische Erdplatte auseinander driften. Dabei werden in der Regel keine Tsunamis verursacht. Aufgrund der Distanz bis zur nächsten besiedelten Küste geht vom Erdbeben selbst ebenfalls keine Gefahr aus.

Anzeige

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei