Moderates Erdbeben in Zentral Griechenland

Anzeige

Bereits am frühen Morgen gegen 5 Uhr hat ein Erdbeben der Stärke 4.1 Zentral-Griechenland erschüttert. Das Epizentrum lag 120 Kilometer nordwestlich von Athen im Golf von Korinth. Es war an den nahen Küsten deutlich spürbar. Mit Schäden ist aber nicht zu rechnen, da es mit 23 Kilometern bereits zu Tief war um Schäden anzurichten. Um 6.19 Uhr folgte ein Nachbeben der Stärke 3.5