Türkei: Moderates Erdbeben in der Region Sivas

Anzeige

Ein moderates Erdbeben mit Magnitude 4.4 traf am Morgen um 09.36 Uhr MESZ die türkische Region Sivas in der Mitte des Landes. Nach vorläufigen Angaben der türkischen Behörden lag das Epizentrum etwa 20 Kilometer nördlich der Stadt Kangal, 400 Kilometer östlich der Hauptstadt Ankara. Das Geoforschungszentrum Potsdam gibt das Erdbeben vorläufig mit Magnitude 4.5 an.

Erdbeben dieser Stärke können in der Türkei zu Gebäudeschäden führen, die Region um das Epizentrum ist dünn besiedelt.

Update 15.53 Uhr
Wie türkische Medien berichten verursachte dieses Erdbeben einige Schäden in umliegenden Dörfern. In Wänden bildeten sich Risse. Auch das Minarett einer Moschee wurde beschädigt. Mehrere Personen erlitten einen Schock und mussten ärztlich behandelt werden.