Griechenland: Erdbeben in Patras

Anzeige

Um 11.21 Uhr MESZ traf ein leichtes Erdbeben die griechische Stadt Patras. Nach ersten Angaben des griechischen Erdbebendienstes hatte das Beben Magnitude 3.8. Das Epizentrum lag nur etwa 6 Kilometer nördlich des Stadtzentrums, weshalb es in Patras und Umgebung sehr deutlich spürbar war. Schäden sind bei dieser Magnitude nicht zu erwarten.

Im Raum Patras kommt es regelmäßig zu Erdbeben. Die Stadt liegt in einer Bruchzone, wo sich die Erdkruste dehnt und infolge dessen teils schwarmartige, teils schwere Erdbeben entstehen.