Leichtes Doppelbeben auf Schottischer Insel

Innerhalb von einer Minute wurde die zu Schottland gehörende Insel Islay von zwei leichten Erdbeben erschüttert. Diese um 18.01 Uhr und 18.02 Uhr MESZ hatten nach Angaben des British Geological Survey Magnitude 2.0 und 2.6. Die Epizentren lagen im Norden der 3500 Einwohner zählenden Insel. Es ist nicht klar, ob eines der Beben von der Bevölkerung wahrgenommen wurde.

Islay liegt im Atlantischen Ozean, vor der Westküste Schottlands, knapp 110 Kilometer westlich von Glasgow und 115 km nördlich von Belfast (Nordirland). Sie gehört zu den Inneren Hebriden. In der Umgebung der Insel hat es in der jüngeren Vergangenheit häufig kleine Erdbeben gegeben.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)