Moderates Erdbeben nahe Rhodos und Fethiye

Ein Erdbeben der Stärke 4.3 traf um 15.59 Uhr das östliche Mittelmeer. Nach ersten Angaben lag das Epizentrum zwischen der griechischen Insel Rhodos (Dodekanes) und dem türkischen Festland (Region Mugla, Fethiye), je etwa 45 Kilometer entfernt. An beiden Orten dürfte es deutlich verspürt worden sein, Meldungen dazu gibt es noch nicht. Schäden sind bei solchen Magnituden nicht zu erwarten.

Anzeige

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei