Neues starkes Erdbeben im Norden von Alaska

Nachdem in den vergangenen Wochen hunderte teils größere Erdbeben die Region Kotzebue im Norden von Alaska erschüttert haben, kam es am frühen Morgen MESZ zu einem erneuten Ereignis, so stark wie die bisher stärksten. Nach korrigierten USGS Angaben hatte es Magnitude 5.5. Die Region ist sehr dünn besiedelt, entsprechend ist trotz flacher Tiefe nicht mit Schäden zu rechnen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)