USA: Moderates Erdbeben in Arizona

Ein moderates Erdbeben traf am Morgen um 6.59 Uhr MESZ den Südosten des US Bundesstaates Arizona,. Nach Angaben des USGS erreichte es Magnitude 5.2, die Tiefe lag bei 5 Kilometern. Direkt am Epizentrum, welches an der Grenze zu New Mexico liegt, wurde eine entsprechend hohe Intensität (VI) registriert, dies kann zu leichten Schäden führen.
Das Schüttergebiet umfasst den Süden beider Bundesstaaten, den äußersten Westen von Texas (El Paso) und den Norden der mexikanischen Staaten Sonora und Chihuahua.
Bisher wurden keine Schäden gemeldet.

Anzeige

Update:

In den Fundamenten einiger Häuser nahe des Epizentrums bildeten sich infolge des Bebens kleinere Risse. Zudem gab es Störungen bei manchen technischen Geräten. Größere Schäden oder Verletzte gab es nicht.

Anzeige

Arizona

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei