Japan: Starkes Erdbeben auf Hokkaido – Drei Menschen verletzt

Um 11.05 Uhr MESZ traf ein starkes Erdbeben die japanische Insel Hokkaido im Norden des Archipels. Nach Angaben der japanischen Meteorologiebehörde JMA erreichte das Beben mit Epizentrum nahe der Millionenstadt Sapporo Magnitude 5.8. Im Gegensatz zu normalerweise auf Hokkaido auftretenden Erdbeben fand dieses in sehr flacher Tiefe statt. Entsprechend hoch (JMA 5-) war die Intensität nahe des Epizentrums. Dies kann zu leichten Schäden führen. Für gewöhnlich kommt es bei solcher Intensität auch zu Verletzungen aufgrund von panischen Reaktionen.

Anzeige

Tsunamigefahr besteht nicht.

Update 15.28 Uhr
Bisher werden zwei Menschen gemeldet, die leicht verletzt wurden. Dabei handelt es sich um einen 89-jährigen aus Shiraoi, der sich bei einem Sturz am Fuß verletzte, sowie um eine Schülerin aus Tomakomai, die sich ebenfalls am Fuß verletzte. Schäden gibt es offenbar nicht. Jedoch gab es zeitweise Störungen im Bahnverkehr.

Anzeige

Update 9. Juli
Insgesamt 3 Menschen wurden verletzt.

20140708181120495-081805

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei