Moderates Erdbeben nördlich von Athen

Anzeige

Um 11.46 Uhr MESZ traf ein moderates Erdbeben den Süden von Griechenland. Auch in der Hauptstadt war dieses spürbar. Nach ersten Angaben hatte das Beben Magnitude 4.2. Das Epizentrum lag auf der Insel Euböa, knapp 55 Kilometer nördlich von Athen, nahe der Stadt Khalkis (Chalkida). Bis in eine Distanz von etwa 100 km zum Epizentrum war das Beben spürbar. Von Schäden ist bei Magnitude 4.2 in Griechenland trotz flacher Tiefe nicht auszugehen.

Griechenland