Bergbau: Leichte Schäden durch Erdbeben bei Johannesburg (Südafrika)

Nachdem Anfang August ein starkes Erdbeben zu Todesfällen und Verletzten, sowie schweren Schäden an hunderten Gebäuden rund um die Stadt Klerksdorp geführt hat, erschütterte ein moderates Erdbeben in der vergangene Nacht die Region Johannesburg. Magnitude 4.6 wird für dieses Erdbeben angegeben. Zeugen beschreiben es als ein Beben mit moderater Intensität. Meldungen über Schäden gibt es zur Zeit nicht. Bei Beben dieser Stärke muss aber mit kleinen Schäden gerechnet werden.

Anzeige
-->

Update 15.03 Uhr
In der Stadt Orange Farm berichten mehrere Personen, überwiegend Landwirte. von leichten Schäden an ihren Gebäuden. Verletzte oder Meldungen von schweren Schäden gab es bisher nicht.
Orange Farm liegt direkt östlich vom Epizentrum, 30 Kilometer von Johannesburg entfernt.

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei