Leichtes Erdbeben bei Innsbruck

Kurz vor Mitternacht wurde Innsbruck in Tirol von einen leichten Erdbeben erschüttert. Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik hatte es Magnitude 2.0. Das Epizentrum des Bebens lag auf dem Stadtgebiet von Innsbruck, 1 Kilometer nördlich der Innenstadt. Demnach war es stellenweise spürbar. Schäden gab es nicht.

Bereits in den vergangenen Tagen hatte es mehrfach kleine, nicht spürbare Erdbeben rund im Innsbruck gegeben. Das Inntal in Tirol gehört zu den seismisch aktivsten Regionen Mitteleuropas. Im vergangenen Jahr verursachte ein Erdbeben der Stärke 3.6 leichte Schäden, es war bis nach Deutschland (Region Mittenwald) spürbar.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.