Pakistan: Mindestens 12 Verletzte durch Erdbeben bei Nawabshah

Nahe der pakistanischen Großstadt Nawabshah im Süden des Landes kam es am Morgen zu einem moderaten Erdbeben mit Magnitude 4.1. Es fand in flacher Tiefe statt und war mit moderater Intensität in der gesamten Stadt spürbar. Dadurch kam es verbreitet zu Panik. Vor allem aus Moscheen stürmten die Menschen nach draußen und sammelten sich auf freien Flächen. Mindestens 10 Menschen mussten mit Verletzungen in Krankenhäusern behandelt werden. Informationen über größere Sachschäden gibt es zur Zeit nicht.

Anzeige

Bereits im Mai hat ein Erdbeben der Stärke 5.0 nahe Nawabshah zu schweren Schäden geführt. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben, etwa hundert wurden verletzt.

Update 11.45 Uhr, 7.9.2014
Die Zahl der Verletzten ist auf 12 gestiegen.

Anzeige

Nawabshah

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei