Starkes Erdbeben in Yunnan, China – Mindestens ein Todesopfer

Die Südchinesische Provinz Yunnan wurde am Nachmittag um 15.49 Uhr deutscher Zeit von einem Starken Erdbeben erschüttert. Nach Angaben von USGS erreichte es eine Stärke von 5,8. Aufgrund der schlechten Bauweise der Region ist mit großen Schäden zu rechnen. Bei dem Beben handelt es sich nicht um ein Nachbeben des Erdbebens am 3.August, dieses fand ca. 400 Kilometer entfernt statt.

Update 16.30 Uhr: Der Chinesische Erdbebendienst nennt sogar Magnitude 6.6! Diese Angabe dürfte die richtige sein. Dementsprechend ist mit gewaltigen Schäden zu rechnen, in der betroffenen Region leben ca. 300.000 Menschen.

Update 16.44 Uhr: Inzwischen hat es 6 Nachbeben gegeben, das stärkste erreichte 4,1. Bisher gibt es noch keine Meldungen über Schäden. Aufgrund der Dunkelheit, das Erdbeben fand um 21.49 Uhr Ortszeit statt, muss auf Meldungen wohl noch gewartet werden.

Update 17.15 Uhr: Aus entfernten Städten werden erste Schäden gemeldet, Risse und abbröckelnder Putz. In der Teestadt Pu´er ist die Telekommunikation ausgefallen.

Update 17.38: Mindestens eine Person ist bei dem Erdbeben ums Leben gekommen. 3 weitere wurden Verletzt.

Update 17.46 Uhr: 1250 Rettungskräfte sind derzeit im Einsatz. Inzwischen werden aus Pu´er (ca 50 Kilometer vom Epizentrum entfernt) teilweise eingestürzte Dächer gemeldet.

Update 17.50 Uhr: Aus dem Yongping County, wo auch das Todesopfer gemeldet wird, stürzten mehrere Gebäude ein.

Update 18.01 Uhr: Die Zahl der Verletzten ist auf 28 gestiegen.

 

The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und hat 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey gemacht.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.