12. November: Mühltal-Erdbeben zur späten Stunde

Nach 6 Tagen Pause wieder ein Lebenszeichen vom Darmstädter Erdbebenschwarm. Wenn auch nur ein kleines. Zeugen melden uns wahrnehmbare Effekte in Ober-Ramstadt und Seeheim-Jugenheim. Auf Twitter gibt es weitere Meldunengen aus Mühltal, speziell Nieder-Beerbach, wo auch das Epizentrum vermutlich lag. Eine Magnitudenangabe hat dieses Erdbeben noch nicht. Wir schätzen Magnitude 1.2

Anzeige

Update:
Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rhenland-Pfalz gibt das Beben mit Magnitude 1.1 an. Epizentrum in Mühltal.


 

Seeheim-Jugenheim / Malchen
Langweilig, so langsam wird’s Gewohnheit. Grollen, leise, keine Erschütterung spürbar

Anzeige

Ober-Ramstadt
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube hier hat schon wieder die Erde gebebt, um ca 23:54. Ein leises Grollen und nur ein minimales Wackeln. Wie gesagt, vielleicht habe ich mich auch getäuscht

Ober-Ramstadt
das ganze Haus wackelte kurz – leiser „Donner“ zu hören

Mühltal – Nieder-Beerbach
Wieder ein Erdbeben?
gesten Nacht, 12.11.2014 kurz vor 24 Uhr, Grollen wie ferner Donner und das Bett hat ca 2 Sekunden spürbar gewackelt.

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei