Griechenland: Erdbeben erschüttert Kefalonia

Eine Erinnerung an das Desaster zu Beginn des Jahres!
Die Griechische Insel Kefalonia wurde am Nachmittag von einem moderaten Erdbeben getroffen. Nach ersten Angaben erreichte es Magnitude 4.2. Das Epizentrum des Bebens lag südlich der Insel im Ionischen Meer. Sowohl auf Kefalonia, als auch auf den Nachbarinseln wurde das Beben deutlich gespürt.

Anzeige

Im Winter diesen Jahres wurde Kefalonia von zwei Erdbeben mit etwa Magnitude 6 getroffen. Diese brachten einige Gebäude zum Einsturz, verursachten schwere Schäden an anderen. Etwa zwei dutzend Menschen wurden dabei verletzt.

Größere Schäden sind nach dem aktuellen Erdbeben nicht zu erwarten.

Anzeige
The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei