Leichtes Erdbeben in Lagos

Am Mittwoch Morgen erschütterte ein leichtes Erdbeben die Vororte der bevölkerungsreichsten Stadt Afrikas, Lagos. Vor allem in Raum Ikeja wurden die Bewegungen wahrgenommen. Zeugen auf Twitter berichten, dass ihre Häuser „heftig schüttelten“. Meldungen über Schäden gibt es nicht. Das Beben wurde von keinem Erdbebendienst erfasst.

Anzeige

Lagos liegt im Südwesten von Nigeria nahe der Grenze zu Benin. Auf einer Fläche von 1000 km² (entspricht etwa der Fläche von Berlin und Potsdam) leben mehr als 10 Millionen Menschen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei