Schweres Erdbeben südöstlich von Fidschi

Vor der Küste der Fidschi Inseln ereignete sich am Abend um 19.57 Uhr MEZ ein schweres Erdbeben. Nach Angaben des USGS erreichte es Magnitude 6.9. Geofon nennt M 6.7. Das Epizentrum lag etwa 440 km südöstlich der Hauptstadt Suva und 300 Kilometer nordwestlich von Nuku’alofa, der Hauptstadt des Inselstaates Tonga. Das Erdbeben ereignete sich in einer Tiefe von etwa 420 Kilometern, somit sehr tief im Erdmantel und mit stark abgeschwächter Intensität. Dabei besteht keine Tsunamigefahr. Auch Schäden sind auszuschließen, da die nächsten Siedlungen weit vom Epizentrum entfernt sind.

Anzeige

Fidschi

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei