Starkes Erdbeben erschüttert Lima

In der vergangenen Nacht erschütterte ein starkes Erdbeben die peruanische Hauptstadt. Nach Angaben des Nationalen Erdbebeninstituts hatte es Magnitude 5.8. Bewohner von Lima wurden von den Erschütterungen moderater Intensität aufgeschreckt und verließen teilweise ihre Häuser. Aufgrund von Überlastungen kam es zu Störungen im Telekomminukationsnetz. Stellenweise fiel der Strom aus.
Im Hinterland der Hauptstadt gab es stellenweise zu kleineren Erdrutschen, wodurch Hauptstraßen blockiert wurden. Meldungen über Gebäudeschäden gibt es zur Zeit nicht.

Anzeige

Das Epizentrum des Bebens lag vor der Küste von Peru.

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei