Türkei: Erdbeben bei Bursa beschädigt drei Häuser

Am Mittag erschütterte ein moderates Erdbeben die türkische Region Bursa im Nordwesten des Landes. Auch in Teilen von Istanbul wurde das eben wahrgenommen. Nach Angaben des Erdbebendienstes in Ankara erreichte es Magnitude 4.5. Das Epizentrum lag 40 Kilometer südwestlich der Stadt Bursa.

Anzeige

An vielen Orten verließen die Menschen panisch ihre Häuser. Bisher gibt es noch keine Meldungen über Schäden oder Verletzte. Erdbeben ab Magnitude 4 können in ländlichen Regionen der Türkei zu Gebäudeschäden führen.

Update 18.55 Uhr
Mindestens drei Wohnhäuser in der Region Bursa wurden durch das Erdbeben beschädigt. Die Bewohner waren zur Zeit des Bebens zum Freitagsgebet in der Moschee, so dass sie nicht verletzt wurden. Der Bürgermeister des Dorfes sagte den Familien Hilfe zu.

Anzeige

Bursa