Erdbeben im Zentraliran

Mittwochmorgen trat ein moderate Erdbeben in der Iranischen Region Tschahar Mahal und Bachtiyari auf. Es erreiche Magnitude 4.6 und ereignete sich in 10 Kilometern Tiefe. Rettungskräfte berichten, dass infolge des Erdbebens mehrere Gebäude in umliegenden Dörfern beschädigt wurden. Mindestens 2 Häuser seien eingestürzt. 12 Dörfer liegen in der Gefahrenzone und werden zur Zeit inspiziert. Bisher gibt es keine Meldungen über Verletzte.

Anzeige
The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei