Leichtes Erdbeben im westlichen Ruhrgebiet

Vergangene Nacht erschütterte ein leichtes Erdbeben das westliche Ruhrgebiet. Nach Aufzeichnungen des Belgischen Erdbebendienstes trat es um 4.03 Uhr MEZ auf. Es wird mit Magnitude 2.3 angegeben. Erdbebendienste aus Deutschland (Bensberg, Geodienst NRW, Observatorium Ruhr-Universität, etc) haben bisher keine Daten angegeben. Das Epizentrum des Erdbebens lag vermutlich im Bereich vom Bergwerk Prosper-Haniel im Norden von Oberhausen, bzw. im Westen von Bottrop. Genaue Daten dazu gibt es nicht, der belgische Erdbebendienst lokalisiert das Epizentrum (mit einer Unsicherheit von 12 km) im Westen von Essen.
Meldungen von Zeugen erhielten wir bisher nicht. Beben dieser Stärke sind aber meist deutlich spürbar.

Anzeige
-->

Es ist das bisher stärkste induzierte Erdbeben im Ruhrgebiet dieses Jahr.

Update 08.31 Uhr
Die Erdbebenstation Bensberg registrierte Magnitude 1.8, das Epizentrum lag im Norden von Oberhausen.

Anzeige

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

West Ruhr

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei