Starkes Erdbeben nördlich von Papua-Neuguinea

Ein starkes Erdbeben erschütterte am Montag gegen 9.25 Uhr MEZ die nördlichen Inseln von Papua-Neuguinea. Nach vorläufigen Angaben des USGS erreichte das Beben Magnitude 5.9. Geofon gibt es mit Magnitude 5.8 an. Das Epizentrum lag 300 km nördlich der Hauptinsel nahe der Küste der Insel Manus. Die Region ist dünn besiedelt, mit Schäden muss nicht gerechnet werden. Eine Tsunamiwarnung wurde nicht herausgegeben.

Anzeige